Es ist wieder Donnerstag 16:00 und die gut 25 Mitglieder des Scholl-Streichorchesters sitzen klassenübergreifend neben ihren Pultnachbarn und proben verschiedene Stücke, von Barock bis Pop, mit viel Spaß, aber auch mit dem Willen, die eigenen Fähigkeiten zu verbessern. Einige Mitglieder betonen, dass ihnen die familiäre Atmosphäre besonders wichtig sei, die jüngsten Spieler/innen sind aus der 7. Klassen, die ältesten aus der 10./11. Klasse, das Niveau ist ebenfalls sehr unterschiedlich, die meisten Mitspieler/innen haben ihr Streichinstrument an der Sophie-Scholl-Schule gelernt und spielen mit Mitgliedern, die bereits einige Jahre ihr Instrument spielen und alle sind mit Begeisterung dabei. Oft entscheiden wir gemeinsam, welche Stücke gespielt werden, so dass das Programm sehr vielfältig ist. Es geht nie um Perfektion, sondern darum, gemeinsam Musik zu entdecken, spezifische Techniken für Streichinstrumente zu erlernen und Musik auch aufzuführen. Unterstützt werden wir seit November 2016 auch von Rebekka Richter, eine diplomierte Geigenlehrerin, die in Registerproben Tipps zum Bewältigen schwieriger Stellen gibt.

Gruppe.JPG

Das Orchester wurde im Schuljahr 2013/14 gegründet und hatte zu Beginn ganze sieben Mitspieler/innen. Seitdem ist das Ensemble stark gewachsen und deutlich besser geworden, so dass in diesem Jahr - ein echtes Highlight - erstmalig am 10.3. 2017 ein abendfüllendes Konzert vor Eltern, Lehrern und Mitschülern in der Paul-Gerhardt-Kirche in Schöneberg zu hören war mit Werken von Piazzolla, Coldplay, Bach, Britten, Händel und anderen. Es gab sogar ein Solokonzert von Vivaldi zu hören (Solist: Elvis Lietzow), sowie ein Lehrerensemble und ein Schülerstreichquartett (Milena, Olivia und Marie aus der 1022). Für diesen Auftritt und auch für folgende Auftritte entwarf eine Schülerin (Katharina 922) ein eigenes Streicherlogo, welches mit der großen Hilfe des Schulshops auf ein eigenes T-Shirt gedruckt wurde. Wir möchten uns an dieser Stelle auch beim Förderverein der Sophie-Scholl-Schule bedanken, die diese T-Shirts für das Orchester spendeten und bei der Nepal-AG, die die Besucher bei der Veranstaltung mit Essen und Trinken versorgte. Es gab aber auch noch weitere Auftritte, z.B. am Tag der offenen Türen und beim Weihnachts- und beim Sommerkonzert der Musikklassen.

Tdoft.JPG

 

Ein weiteres Highlight war die diesjährige Orchesterfahrt vom 3.7.-5.7.2017 ins Kiez-Inselparadies Petzow, wo neben Baden, Singen am Lagerfeuer, Spaziergängen und viel guter Laune auch mehrere Stunden bis in den Abend hinein geprobt wurde. Es war bereits die dritte Streicherfahrt. Es ist, wie eine Schülerin, die von Anfang an dabei ist, sagt: "Ich finde es schön, unsere musikalische Entwicklung mit zu erleben, seit das Orchester gegründet wurde." Und ich? Ich freue mich auf die musikalische Reise in den nächsten Jahren!

Kirche2ganzok.JPG

Marianne Grenz

.