Die Schüler haben diesen Erfolg mit ihrer Arbeit „Fest der Täuschung: Olympia 1936 – Ein geeignetes Mittel nationalsozialistischer Propaganda?“ erreicht.
Esme Buden (1012) habe ebenfalls einen 1. Preis auf Landesebene mit ihrer Arbeit „Mein Verein im Wandel der Zeit. Der BSV von 1878 von Gründung zur Neugründung“ erreicht. Auch Esme ist eine Runde weiter.

 

Wir wünschen Esme, Milan und Leander viel Erfolg für den Wettbewerb auf Bundesebene!

Unsere Schule hat weiterhin für zwei eingereichte Beiträge jeweils einen Förderpreis gewonnen.

Josephine Hoff (12. Jahrgang) und Tara Vidic (12. Jahrgang) haben den Preis mit ihrer Arbeit „Im Sturzflug! – Die Verknüpfung zwischen Sport und Politik im Nationalsozialistischen System: Eine Untersuchung am Beispiel von Melitta von Stauffenberg“ gewonnen.

Lena Bode, Hilario Ngomane, Julien Stolpe, Keanu Kassem, Lione Maas, Luis Muñoz Gonzalez, Richard Linienkämper und Ruben Shenouda (alle aus dem 11. Jahrgang, Wahlpflichtfach Geschichte) haben ebenfalls einen Förderpreis mit einem Beitrag mit dem Titel „ Frisch voran!– Wie die Zeiten uns verändert haben und wie wir diese mitgestaltet haben. Die Geschichte der Ruderriege der Sophie-Scholl-Schule“ geweonnen. Der Beitrag ist als Podcast hier zu hören: https://soundcloud.com/user-781343347/ruderriege-geschichte-frisch-voran1

Ein großes Lob für eure tolle Leistung!

Francesca Useli

Geschichtswettbewerb

 

 

      

SESB Logo rgb 200          ups logo          ExEuBi Logo claim          mzs logo schule 2019 web  

AFZ          DELF Logo          patch JD 2019 rgb          logoModuleV

arolsen archives logo rgb