Die Waage besitzt anders als bisherige Geräte mehrere Wägezellen, was eine Messwertauflösung von Bruchteilen eines Gramms möglich macht, und liefert für jede Messkurve jede Minute einen Datenpunkt; dadurch sind viel mehr Details im Tagesablauf des Bienenvolkes zu sehen als das üblicherweise der Fall ist. Die Daten sind zudem "in Echtzeit" online, und lassen sich damit auch in Echtzeit mit anderen Daten (z.B. dem Wetter) in Beziehung setzen.
Die verwendete Rechentechnik (Raspberry Pi) ermöglicht eine fast uneingeschränkte Erweiterung, um rund um und im Bienenvolk weitere Messdaten zu erfassen. So lassen sich z.B. eine Wetterstation betreiben, Innentemperaturen und Stoffkonzentrationen messen, und sogar Ton- und Filmaufnahmen aus dem Innern des Bienenstocks live erfassen.
Wir hoffen, dass neben der gestillten Neugierde, wie es den Bienen denn gerade geht, sich SchülerInnen gerade durch die Verbindung von Natur und Technik begeistern lassen, und dass damit Lerninhalte gut transportiert werden können. Zudem eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten für eigene Projekte, z.B. im Rahmen von „Jugend Forscht“ – Arbeiten.
Die Waage wurde vom sfz Berlin im Rahmen der Strategie „Berlin – bestäuberfreundliche Stadt“ angeschafft und der Bienen-AG als Dauerleihgabe überlassen.

 

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
SESB Logo rgb 200
 

logoModuleV

  patch JD 2019 rgb

ups logo

AbiBacLogo

 

 

ExEuBi Logo claim

AFZ