12 Lehrerinnen von der Insel Kreta zu Besuch an der Sophie-Scholl-Schule

Im Rahmen von Erasmus + sind Kolleginnen aus Griechenland für eine Woche zu Gast in Berlin und besuchen unter anderem unterschiedliche Schulen und Bildungseinrichtungen, die Erfahrungen mit inklusiven Settings haben. Gerne hat der FBI die Gruppe an unserer Schule willkommen geheißen. Beim Rundgang durch das Gebäude kam es für uns etwas unerwartet zu wahren Begeisterungsstürmen über die Möglichkeiten, die wir hier haben, und über die positive Ausstrahlung des Schulgebäudes und unseres Schulgeländes. Neben den Werkstätten beeindruckte sie vor allem die Sauberkeit und die großzügigen Klassenräume. Mehrmals wurde nachgefragt, ob wir eine Privatschule seien.

tmp1
Interessiert und lebhaft befragten uns die Lehrerinnen, die ebenfalls an einer Ober-schule unterrichten, nach unseren Strukturen und Organisationsformen. Im Mittel-punkt des Austauschens stand die Frage, wie wir Unterricht gestalten, wenn Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichsten Voraussetzungen gemeinsam in einer Lerngruppe lernen. Als besonderes Highlight konnten wir Ihnen den Beginn des diesjährigen Abi-Streiches bieten.
Nach zwei Stunden intensiven Austausches mit Hilfe der gemeinsamen Verkehrs-sprache Englisch verabschiedeten wir eine Gruppe Lehrerinnen, die angeregt über die Realisierung von inklusiven Unterrichtssettings weiterdiskutierte.