Am 12. Juni 1929 wurde Anne Frank in Frankfurt am Main geboren. Zu ihrem 89. Geburtstag erinnerten wir uns als Sophie-Scholl-Schule gemeinsam mit vielen anderen Schulen an sie und ihren Kampf gegen den Nationalsozialismus. Mit dem Anne-Frank-Tag setzen wir ein klares Zeichen gegen Antisemitismus und Rassismus, und setzen uns für eine demokratische und gerechte Gesellschaft ein. Da das Motto des diesjährigen Aktionstages „Helfen und Widerstand“ ist, fühlen auch wir, die Sophie-Scholl-Schule, uns verbunden, an diesem Tag teilzunehmen. Die Klassen 1012 und 1022 hatten sich im vergangenen Schuljahr bereits im Vorfeld darauf vorbereitet, indem sie Plakate erstellt und sich mit Zitaten von Anne Frank beschäftigt haben. Die Ergebnisse wurden im Foyer ausgestellt.

Weiterlesen: https://www.annefranktag.de/anne-frank-tag/anne-frank-tag-2018/sophie-scholl-schule/

csm Sophie Scholl Schule e43f4e7ca1

P1050431

In unsere Schule kam eine Hoteleinladung zum „Probeschlafen“.
So etwas Bescheuertes, mitten in Berlin woanders zu übernachten als bei Freunden, das hatten wir noch nie gehört. Aber jemand hat uns trotzdem dort angemeldet, zum Spaß. Und dann haben wir es wieder vergessen.
Letztendlich wanderten wir am 30.8. nach der sechsten Stunde anstatt nach Hause ins Schulz- Hotel am Ostbahnhof. Es ist ganz neu gebaut neben dem ehemaligen Mauerstreifen. Wir sollten die Probegäste sein, vor der Eröffnung für andere Klassenreisen von überallher.
Wir wurden begrüßt, als ob wir echte Reisende seien. Mit roten Bändchen am Arm waren wir eingecheckt und konnten unsere Zimmer beziehen. Die Viererzimmer hatten auf der einen Seite Ausblick zum Ostbahnhof. Komischer war es auf der anderen Seite Richtung Spree. Denn dort wohnen manche von uns in ihrem richtigen Leben und konnten hinüberwinken zu ihrem Küchenfenster. Der Schulz- Hotelgründer erzählte uns Gästen von seiner Lebensphilosophie. Wie er von ganz unten kommt, sich mit ganz viel Willen und Mut emporgearbeitet hat und mit der Probeschlafen- Einladung etwas Gutes an die Welt zurückgeben möchte. Auch, dass er jetzt in einem besseren Bezirk wohnt und ein fettes Auto fährt.

londonaustausch

für den 11./12. Jahrgang (12. Jg: max 3 Fahrten)

Sehr geehrte Eltern,

der kommende Schüleraustausch mit unserer Partnerschule, Lycee Charles de Gaulle, im Londoner Stadtteil South Kensington, soll vom 9.-17. März 2019 stattfinden.

 

Die Unterbringung vor Ort wird in Gastfamilien sein.

Der Gegenbesuch ist für Ende März 2019 geplant, für den Ihrerseits Unterkünfte bereitgestellt werden müssten.

Wir werden die Chance haben, den Unterricht in dieser englischen Privatschule besuchen zu können.

Vor Ort wollen wir viele Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen, die wir mit den mitfahrenden SchülerInnen noch auswählen werden.

Die genaue Planung werden wir Ihnen rechtzeitig mitteilen.

Die voraussichtlichen Kosten für diese Reise werden etwa 250 € pro Teilnehmer/in betragen.

Sollte Ihr Kind Interesse haben, benötigen wir noch vor den Herbstferien Ihre Einverständniserklärung (siehe 2. Seite) für die Teilnahme Ihres Kindes an dieser Sprachreise, begleitet von uns, den Englischkolleginnen Frau Schneidereit und Frau Kunath, um günstige Flüge buchen und eventuelle Führungen in London vorbestellen zu können.

Wir würden uns freuen, noch zahlreiche Oberstufenschüler für diese tolle Reise mit uns zu gewinnen, und mit denen wir dann die ca. 40 Londoner Gäste Ende März bei uns begrüßen!

G. Schneidereit (Snr) und K. Kunath (Kun)

Download Einverständniserklärung

IMG 0307

Die AG "Deutsch und Mehr" sucht dringend Verstärkung von Oberstufenschüler*innen

Seit fast vier Jahren kommen eingewanderte Jugendliche aus verschiedenen Ländern zu uns, die ihr Deutsch verbessern und Kontakt haben wollen. Ein(e) Oberstufenschüler*in von uns unterstützt einen ausländischen Jugendlichen bei Hausaufgaben oder unterhält sich einfach. Es gibt Tee, Obst und Kekse, es geht locker zu und niemand muss ein Grammatik-Crack im Deutschen sein. Es macht Spaß und ihr könnt beim Ankommen in Deutschland helfen.

Bitte unterstützt uns und kommt montags von 16.30/16.45 bis 18.30 in den Fahrradkeller.

Ihr müsst euch nicht auf ewig festlegen. Kommt vorbei und schaut's euch an.