Im letzten Jahr haben Schüler aus Polen, Frankreich und Deutschland an einem Projekt der deutsch-französischen Schülerzeitung "Böser Wolf" zum Ersten Weltkrieg mitgearbeitet.

Unter Anderem haben Schüler der damaligen 923 / 1023 im Geschichts- und Ethikunterricht bei Frau Krigar und Frau Iversen fiktive Feldpostkarten verfasst, um sich in die Perspektive von Kriegsteilnehmern zu versetzen. Diese Postkarten wurden wiederum von polnischen und französischen Schülern verfilmt. Ein Völker verbindendes Projekt, 100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkrieges:

http://www.boeser-wolf.schule.de/europa-1914-2014/film/index.html.