CHEMIE an der Sophie-Scholl-Schule

Pflichtunterricht (8.-11.Klasse)

Das Fach Chemie wird in den Klassen 8, 9, 10 und 11jeweils zweistündig unterrichtet.
In unserem Unterricht spielt das Experiment eine zentrale Rolle, sowohl bei der Erarbeitung neuer Inhalte als auch in Übungsphasen.
Die starke experimentelle Ausrichtung werden befördert durch
- das Fachraumprinzip (alle Stunden finden ich Chemieräumen statt),
- die gute sachliche Ausstattung (Schülerarbeitssets, eine große Chemikalien- und Gerätesammlung)
- die kleinen Gruppengrößen durch eine Klassenteilung (aus zwei Klassen werden drei Gruppen gebildet) und
- durch eine äußere Differenzierung in G- und E-Kurse

Zunehmend werden digitale Medien eingesetzt. Seit 2017 sind alle unsere Fachräume mit interaktiven whiteboards ausgestattet, zudem gibt es mobile Laptopwagen, mit denen alle Schüler ein eigener Rechner im Unterricht zur Verfügung steht.
Die experimentelle Ausrichtung und auch der Medieneinsatz sind in unserem SchiC festgehalten.

Kursunterricht (12.+13.Klasse)

Die Grundkurse bilden einen wichtigen und beständigen Teil des Kursangebotes unserer Schule, denen es werden jedes Jahr mehrere Kurse eingerichtet. Wie auch schon in der Mittelstufe sind Experimente eine wichtige Form der Erkenntnisgewinnung. Die sehr gute Ausstattung mit Sets und Experimentierkoffern, z.T. gefördert durch den Fonds der chemischen Industrie, ermöglicht dabei die Durchführung anspruchsvoller und aufwendiger Experimente.

Seit wenigen Jahren gibt es auch wieder einen Leistungskurs. Die Fachinhalte können in den recht kleinen Kursen gut erarbeitet werden. Auch hier bildet in viel eigenständigerer und komplexerer Form die experimentelle Erarbeitung einen Schwerpunkt. Die überaus guten Ergebnisse im Zentralabitur (Daten) sind uns Bestätigung und Ansporn zugleich.

SaliIm Rahmen des Kunstunterrichts im neunten Jahrgang (WP 1 Kunst, Klasse 921/924) haben sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema „Mensch und Essen“ beschäftigt. Es geht z.B. um Fast Food, gesunde Ernährung, Schlachten, Hunger, leckere Sachen oder Bilder von Essen oder essenden Menschen in den Medien. Das Spektrum reicht von ernsten Themen bis zu humorvollen und provokanten Darstellungen, die entweder realistisch, expressiv oder im Stil der Pop-Art dargestellt sind. Einige Bilder sind Übermalungen von Bildern einer Künstlerin, die ihre Werke zu diesem Zweck der Schule überlassen hat.

  • 0_Startbild_Mensa_1
  • Benita
  • Eddie
  • Emma
  • Jakob
  • Jakob_Jose_Charl
  • Jolyn
  • Laura
  • Leander
  • Linda_Benita
  • Musical_Plakat_cmyk-hoch_ausschnitt
  • Noa
  • Noa_Noa_Lynn
  • Sali
  • Samuel
  • Yamini
  • Z_Mensa_2
  • Z_Mensa_3

Die Klasse
Wir sind 21 Schüler*innen im Alter von 15 und 16 Jahren. In unserer Freizeit hören wir gern Musik, von Hip Hop über Pop und Rock bis hin zu Techno ist alles dabei. Man könnte also sagen, unser Musikgeschmack ist so bunt wie die Musik.

Hörbeispiel: Leben wie ich will!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Derzeit können wir eine verlässliche Aussage über unsere Aufnahmemöglichkeiten noch nicht treffen. Erst mit den Versetzungskonferenzen Ende des Schuljahres entscheidet sich, ob auch Bewerbungen von außerhalb berücksichtigt werden können. Dies ist erfahrungsgemäß nur in sehr begrenztem Umfang möglich, da immer ein Großteil unserer eigenen Schülerschaft in die Oberstufe aufgenommen wird.

Ab sofort werden die Bewerbungen für die Einführungsphase in der gymnasialen Oberstufe im sogenannten EALS zentral erfasst. Die Registrierung von Bewerberinnen und Bewerbern, die noch Schülerinnen und Schüler der allgemeinbildenden Schulen sind, wird über die Teams der Berufs- und Studienorientierung (BSO-Teams) der jetzigen Schule durchgeführt. Im EALS kann man sich dann für einzelne Schulen bewerben.

Für eine vollständige Bewerbung benötigen wir folgende Unterlagen:

  • ein Bewerbungsschreiben,
  • Kopien der Jahreszeugnisse sowie der Einschätzung des Sozialverhaltens der Klassen 7 bis 10 in Papierform und
  • den ausgefüllten und von der abgebenden Schule unterschriebenen und gestempelten Leit- und Anmeldebogen aus dem EALS.

Wir möchten hier auch darauf hinweisen, dass wir keinen Neubeginn einer zweiten Fremdsprache in der Einführungsphase anbieten. Falls bisher also noch keine der Sprachen Französisch, Spanisch oder Latein als zweite Fremdsprache erlernt wird, kommt die Sophie-Scholl-Schule für eine Bewerbung leider nicht in Frage.

Für eine Bewerbung um einen Schulplatz in der Staatlichen Europaschule (SESB) melden Sie sich bitte zusätzlich in unserem Sekretariat (90277 7171), um einen Termin für ein Gespräch zu vereinbaren, in dem geprüft wird, ob die Kenntnisse sowohl der französischen als auch der deutschen Sprache für eine Aufnahme ausreichend sind.


Wir bitten um Verständnis, dass wir aufgrund der großen Zahl von Bewerber(inne)n in der Regel leider keine Termine für persönliche Gespräche für Bewerber(innen) außerhalb der SESB oder für Hospitationen vergeben können.