++ AKTUELLE INFORMATIONEN ++ 

 

ACHTUNG:

7.-9. Jahrgang: Distanzunterricht vom 12.4.-16.4.

10.-12. Jahrgang: Präsenzunterricht vom 13.4.-16.4. im A/B-Tagesmodell

 

Download: FAQ_Fragen und Antworten zur Leistungsbewertung [Stand: 26.03.21]

Download: Schreiben der Senatsbildungsverwaltung zu den Regelungen nach den Osterferien [Stand: 8.04.21]

Download: Regelungen zum Distanzlernen an der Sophie-Scholl-Schule [Stand: 29.01.21]

 

Update: Distanzlernen an der Sophie-Scholl-Schule [Stand: 23.02.21]

 

weitere Hinweise zum Distanzlernen

  • In Video-Sitzungen müssen sich ab sofort alle Teilnehmer mit Bild zeigen – es sei denn, es bestehen technische Hinderungsgründe.
  • Die Lehrer:innen führen neue Plattformen oder Apps schülernah ein und lassen den Kindern Zeit, sich darin einzuarbeiten.
  • Die Lehrer:innen achten darauf, dass die Aufgaben, die sie über die Lernplattformen erteilen, weniger anspruchsvoll sind als im Präsenzunterricht, da die Schüler:innen i.d.R. keine Möglichkeit der direkten Nachfrage haben.
  • Die Lehrer:innen kündigen die nächste Video-Sitzung mit Link langfristig an – am besten auf den Klassenplänen, die als Übersicht für alle hilfreich sind und die sonntagsabends fertiggestellt sein sollten, damit für die Schüler:innen eine Wochenplanung möglich ist. Es kommt sonst möglicherweise zu unbeabsichtigten Fehlzeiten.
  • Die Lehrer:innen laden die Aufgaben, die sie während oder am Schluss einer Video-Sitzung erteilen, im Anschluss daran schriftlich noch einmal auf der Lernplattform oder auf BOLLE hoch. Dann können diese noch einmal von den Schüler:innen nachgelesen werden.

 

Distanzlernen an der Sophie-Scholl-Schule

 Organisation

  • Mindestens ein Mal in der Woche sollte digitale live-Kommunikation (über Video oder auch telefonisch) mit allen Gruppen stattfinden, um den Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern aufrechtzuerhalten. Dabei können z.B. erteilte Aufgaben besprochen werden. Es kann aber auch Unterricht erteilt oder eine „Tut-Stunde“ abgehalten werden. Dieser Live-Kontakt kann - besonders bei einstündigen Fächern - zeitlich auch weniger als eine Unterrichtsstunde dauern, und sollte insgesamt zusammen mit den zu bearbeitenden Aufgaben nicht mehr als 50 % der realen Unterrichtszeit betragen. Sollte die Kommunikation über Video oder Telefon in Einzelfällen nicht möglich sein, kann auch auf einen direkten Kontakt über BOLLE oder Mail ausgewichen werden. Es sollte aber in jedem Fall sichergestellt sein, dass es den Kindern gut geht, sie die gestellte Aufgabe verstanden haben und wissen, wann und wie sie "Live"- Rückfragen stellen können.
  • Video-Konferenzen:
    • ausschließlich in der Unterrichtszeit des Stundenplans
    • Dauer der Video-Konferenz = maximal Hälfte der Unterrichtsstunden
    • Screenshots oder Videomitschnitte sind untersagt
    • Anwesenheitspflicht für Video-Konferenzen. Fehlzeiten werden in Bolle eingetragen und können nur bei triftigem Grund (Krankheit, fehlende technische Infrastruktur) entschuldigt werden
    • Keine Tests und/oder Kursarbeiten per Video-Konferenz
  • Verbindliche Wochenstundenpläne für Klassen 7-11 mit Eintragung der Organisationsform (z.B. „Video-Konferenz“ oder „Aufgaben über BOLLE“)

Fachliche Inhalte

  • Reduktion der Fachinhalte um mindestens 50% gegenüber dem Präsenzunterricht

Lernzeit

  • Lernzeit für Schülerinnen und Schüler mit Berlin-Pass
  • montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr
  • Fachlehrer geben den Kindern Aufgaben, die diese dann selbständig bearbeiten

12. und 13. Jahrgang Notengebung im Distanzlernen

  • Priorität hat die Vermittlung von Fachinhalten und Vertiefung von fachspezifischen Methoden in reduzierter Form (12. Jg.)
  • Priorität hat die inhaltliche Vorbereitung auf die Abiturprüfungen (13. Jg.)
  • Keine Verteilung von Einzelnoten bei Video-Konferenzen
  • Erbrachte mündliche Leistungen können jedoch in die Bewertung des AT einfließen

Weitere Informationen

  • Der SPB ist täglich zwischen 10 und 14 Uhr besetzt.
  • Das Sekretariat ist täglich zwischen 9 und 14 Uhr besetzt und mindestens ein Mitglied der Schulleitung anwesend.

 

 

Informationen des Sozialpädagogischen Bereiches

Liebe Schüler*innen, (liebe Eltern und Erziehungsberechtigte),

auch weiterhin steht der Sozialpädagogische Bereich der Sophie-Scholl-Schule bei Fragen, Sorgen oder Nöten zur Verfügung. Schultäglich ist zwischen 10:00-14:00 Uhr ein*e Ansprechpartner*in direkt und persönlich im Fahrradkeller (Insel) erreichbar, unter 90277-7187 auch telefonisch. Ebenso sind alle SPB-Mitarbeiter*innen weiterhin per Mail unter ihren jeweiligen Kürzeln kontaktierbar, z.B. bei konkreten Anliegen oder zur Vereinbarung von Telefonterminen.

Wir wünschen weiterhin beste Gesundheit,

SPB-Team

Download: Broschüre "Familienschutz in Corona-Zeiten

 

 

Regelungen zum Umgang mit einem (erhöhten) Risikohinweis in der Corona-Warn-App [Stand: 08.02.21]
 
 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Musterhygienplan Corona - Teil B - Sekundarstufe [Stand: 20.11.2020]

 

Corona-Stufenplan der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie [Stand: 20.11.2020]

 

Elternbrief zur Erweiterung der Maskenpflicht [Stand: 17.11.2020]

 

Auszüge aus dem Anschreiben der Senatsverwaltung zur Erweiterung der Maskenpflicht [Stand: 13.11.2020]

 

Regelungen zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes an der Sophie-Scholl-Schule [Stand: 02.11.2020]

 

Infografik: Kategorien der Kontaktpersonen nach RKI [Stand: 02.09.2020]

  

Wenn mein Kind krank wird: Infografiken der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie [Stand: 02.09.2020]

 

Corona-Konzept der Sophie-Scholl-Schule [Stand: 24.08.2020]

 

Zusätzliches Hygienekonzept der Sophie-Scholl-Schule [Stand: 19.08.2020] 

      

SESB Logo rgb 200          ups logo          ExEuBi Logo claim          mzs logo schule 2019 web  

AFZ          DELF Logo          patch JD 2019 rgb          logoModuleV

arolsen archives logo rgb